Veranstaltet Ihre Stadt, Gemeinde, Verein oder Firma ein historisches Fest ?

Vergessen Sie bitte nicht an die kleinen Besucher ihres Festes zu denken !  

 


mit
Willkommen bei der Mittelaltergruppe der Ritter von Darmstadt

Wir sind ein Verein, die sich um die Geschichte und das Brauchtum kümmert.
Dabei führt uns die Zeit ins Mittelalter des 13. und 14.  Jahrhunderts.
Altes Handwerk, Rittertum, den Klerus, das Leben des Adels und des Bauerntums
werden von uns wieder ins Leben zurückgerufen. Außerdem erfreuen sich
unsere mittelalterlichen Gerichtsverhandlungen einer  gr0ßen Beliebtheit.
Hier wird über Diebe, Wilderer, Hexen und andere "Unholde" nach mittelalterlicher Art
Gericht gehalten und das Urteil dann vollstreckt.

Auf Mittelalter- Stadt und Burgfesten präsentieren wir Handwerk aus dem Mittelalter

als Mitmachaktion für Große und Kleine Besucher ihrer Veranstaltung.

Papier schöpfen, Kerzen ziehen, Seife sieden, Mittelalterliche Siegel gießen,

Heraldik und Mittelalterliche Buchmalerei.

Für Ihr Burg- oder Stadtfeste bieten wir Ihren Besuchern ein breites
Spekktrum mittelalterlicher Handwerkskunst

Heraldik, Familien- und Gemeindewappen, kirchliche Heraldik

Mittelalterliche Buchmalerei, Herstellung MA Klosterbücher

Papier schöpfen

Kerzen ziehen

Seife sieden

Mittelalterliche Gerichtsbverhandlung

Malen und Basteln

Edelsteine schürfen

Wie im Kloster ein Buch hergestellt wurde, wird ebenso gezeigt,

wie die Herstellung alter Musikinstrumente

Nagelschlagen und Hufeisenwerfen

Pfeile bauen

Spiele im Mittelalter

Bogenschnitzer

Seilerei

Lederer

Mittelalterliche Spielleute

Gaukler

Ritterlager

Schmiede und vieles mehr

Wie im Kloster ein Buch hergestellt wurde, wird in unserem  Zelt  ebenso gezeigt,

wie die Herstellung alter Musikinstrumente


     
       
 
   


                   papiersch
 
                  
            
   
       
     
       
       
 
 

     


   edelsteine 
         

Wir beraten Sie ausfühlich, rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Mail..

Alte Handwerksstände von A bis Z finden Sie hier!


Infotelefon:
0049 (0) 177 2147014  - D
und
 00385 (0) 95 7356908  - HR
qr-code
(C) 2017 Ritter von Darmstadt

Sitz des Vereins:

Mittelaltergruppe

Ritter von Darmstadt

HR - 23452 Karin Gornji – Kroatien, Novo Naselje 166

Präsident: Dieter Krieger

Telefon  00385 (0) 95  7356908

Telefon 0049 (0) 177 2147014

Web: http://ritter-von-darmstadt.dieter-krieger.de

 Mail:  info@ritter-von-darmstadt.dieter-krieger.de

Die Ritter von Darmstadt

Die Ritter von Darmstadt standen vermutlich seit der Mitte des 14. Jahrhunderts als Burgmannen in Diensten der Grafen von Katzenelnbogen, sie hatten zusammen mit anderen Rittern die Pflicht, die Darmstädter Burg zu bewachen und zu verteidigen, und erhielten dafür Geld- und Naturaleinkünfte. Der erste namentlich bekannte Vertreter des Geschlechts ist Konrad von Darmstadt, urkundlich von 1345 bis zum 09.01.1361 nachweisbar. Nach seinem Tod vermachte er seinen Besitz seiner Tochter Wissele, die ihn ihrerseits 1362 dem Kloster Eberbach schenkte. Zehn Jahre später erwarb Wisseles Erbe Karl von Darmstadt (ihr Sohn?) die Güter wieder zurück. Karl ist erstmals 1363 bezeugt und vor 1395 gestorben. 1357 werden ein Philipp von Darmstadt und sein verstorbener Vater Werner von Darmstadt erwähnt. Um 1370 war Siebold von Darmstadt Lehensmann Graf Eberhards V. von Katzenelnbogen und erhielt für seine Dienste unter anderem den Flachszehnten zu Darmstadt. 1445 erhielt Kunz von Darmstadt, vielleicht Siebolds Enkel, ebenfalls den Darmstädter Flachszehnten zu Lehen. Inwieweit die genannten Adligen zu ein und derselben Familie gehören, ist aufgrund der Quellenarmut nicht zu ermitteln. Spätestens mit Kunz (Konrad) von Darmstadt, dessen Tod vor 1466 anzunehmen ist, sind die Ritter von Darmstadt  ausgestorben.

Literatur.: Demandt, Karl: Regesten der Grafen von Katzenelnbogen 1060-1486, 4 Bde., Wiesbaden 1953-1957 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau 11).

Satzung des Vereins hier